Pokemon Go…Die Vorteile, Spitzenwerte an Downloads zu erzielen

Pokemon Go…Die Vorteile, Spitzenwerte an Downloads zu erzielen

Bei Seminal Research sind wir daran interessiert zu verstehen, wie Absatzmärkte funktionieren und führen eine Analyse zur Kundennutzung durch, um ihnen zu helfen, ihre Gewinne zu maximieren. Pokemon Go stellt eine gute Fallstudie dar.

Pokemon Go – wenn Sie noch nie von diesem Phänomen gehört haben, müssen Sie in den letzten Monaten im Koma gelegen haben. Mit der ersten Woche der Veröffentlichung, war Pokemon Go die am meisten heruntergeladene App. Zwei verschiedene Gruppen – Kritiker und zahlenfixierte Forscher – gehen jedoch davon aus, dass diese Erscheinung bereits ihren Höchststand erreicht hat. Einen tatsächlichen Überblick über die Download-Zahlen gewähren wahrscheinlich nur interne Unternehmenszahlen von Niantic.

In erster Linie ist es wichtig daran zu denken, dass Niantic ein Unternehmen ist, das sein Geld durch Verkäufe macht. Kunden des Unternehmens sind Pokemon Go-Spieler. Damit Niantic große Profite erzielen kann, muss es den Markt verstehen. Im Marketing gibt es Gruppen, die innerhalb der Gesellschaft ermittelt werden. Der Pokemon Go-Markt ist in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Bei Seminal Research haben wir die Gruppen wie folgt unterteilt:

  1. Frühe Übernehmer

Darunter fallen diejenigen, die Pokemon Go in der ersten Woche runtergeladen haben und innerhalb von einem Monat Level 20 oder höher erreicht haben. Sie sind als Spieler bekannt, die das Spiel regelmäßig spielen (sogenannte “High Retention” Players). Sie wussten wahrscheinlich schon Monate im Voraus, dass das Spiel auf den Markt kommen wird und spielen immer weiter.

  1. Hardcore-Nutzer

Es wird wahrscheinlich ein paar Überschneidungen zwischen Frühnutzern und Hardcore-Nutzern geben. Für Hardcore-Spieler geht es nicht darum, wann sie das Spiel runtergeladen haben, sondern wie viel sie spielen. Für Niantic geht es darum, wie viel sie in das Spiel investieren. Während die frühen Übernehmer Level 20 erreicht haben, hat diese Gruppe dies wohlmöglich auch bereits erreicht oder ist sogar schon weiter.

  1. Gelegenheitsspieler

Diese Spieler haben Freunde, die entweder frühe Übernehmer oder Hardcore-Spieler sind. Sie haben sich das Spiel herunter geladen und spielen nur selten. Sie verbringen ein bisschen Zeit damit, während sie unterwegs sind. Sie haben vielleicht Level 5 erreicht, eventuell ein höheres. Sie spielen wahrscheinlich noch immer mehrmals die Woche und werden voraussichtlich noch die nächsten Monate weiterspielen.

  1. Hype-Spieler

Sie werden vom Hype des Spieles angezogen und laden es sich herunter. Sie sind rausgegangen und haben es einige Male gespielt. Sie sind dem Trend gefolgt, aber waren von der ganzen Sache nicht sonderlich begeistert. Diese Gruppe ist für den Großteil der Downloads verantwortlich. Jedoch stellt sie auch gleichzeitig ein Risiko für den weiteren Marketingerfolg von Pokemon Go dar.

Obwohl die Downloads ihren Höchststand erreicht haben, ist das Ergebnis für den Hersteller, Niantic, positiv. Betrachtet man Hard Core-Spieler, haben sie den Pokemon Go-Köder voll und ganz geschluckt. Sie spielen weiter. Wie bereits erwähnt, haben sie Level 20 wahrscheinlich bereits überschritten und während sie weiterspielen, investieren sie in “In- App- Einkäufe”. Auch wenn nur ein geringer Anteil von ihnen weiterhin Geld investiert, stellt dies einen positiven Umsatz für Niantic dar. Die Gelegenheitsspieler werden auf gleiche Weise ein Level nach dem anderen abhaken. Sie spielen wahrscheinlich länger als einen Monat weiter. Sie behalten ihre Ausgaben im Blick, aber für Niantic lohnt es sich dennoch.

Die Spielergruppe die jedoch wegfällt, sind die Hype-Spieler. Es ist unwahrscheinlich, dass sie jemals Geld in das Spiel investieren werden. Sie sind also kein finanzieller Gewinn für Niantic. Vermutlich werden sie irgendwann vom Spiel gelangweilt sein und für negative Mund-zu-Mund-Propaganda sorgen. Doch während sie gespielt haben, haben sie Niantics Server überlastet und damit das Spielvergnügen für andere Gruppen gemindert. Mit Ihrem Ausstieg geben sie Serverplatz frei und ermöglichen denjenigen ein schnelleres Spiel, die tatsächlich in das Spiel investieren. Dies verbessert die Spielerfahrung der Hardcore und -Gelegenheitsspieler.

Zusammengefasst kann man sagen, dass wenn die Downloads von Pokemon Go ihren Höhepunkt erreicht haben, die nicht-investierenden Hype-Spieler, die Niantics ohnehin nicht auf seinem Server haben will, wegfallen. Dies gibt Niantic die Möglichkeit, Aktualisierungen und Verbesserungen für ihre ernsthaft interessierten Kunden anzubieten, die das Spiel interessanter machen, während weitere Möglichkeiten für In-App-Einkäufe hinzugefügt werden.

Kommentar hinterlassen Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet